Einzelfallarbeit behinderter Kinder

In Kooperation mit dem Bezirksamt Spandau führt die Wadzeck-Stiftung ambulante pädagogische Eingliederungshilfe für behinderte Kinder und begleitende Unterstützung der jeweiligen Familie durch. Das Hilfeangebot ist geeignet für körperlich, geistig oder seelisch behinderte Kinder und in Ausnahmefällen auch, um eine drohende seelische Behinderung abzuwenden.

Wadzeck-Stiftung-Einzelfallarbeit-behinderte-Kinder-4.6.Basierend auf unserem systemisch orientierten Grundverständnis entlasten wir die Familie durch Hilfe bei der Überwindung von Entwicklungs-problemen und aktuellen Konfliktsituationen. Wir fördern die emotionalen und sozialen Fähigkeiten des Kindes, berücksichtigen auch das nichtbehinderte Geschwisterkind und unterstützen bei psychischen Belastungen, die durch die Behinderung bei den Familienmitgliedern entstehen können.

Durch praxisgerechtes Training helfen wir den Eltern, Alltagsprobleme zu bewältigen und Krisen durchzustehen. Wir arbeiten interdisziplinär (mit Ärzten, Psychologen, Therapeuten und Schulen) und beziehen das familiäre Umfeld mit ein. Es ist uns wichtig, den jungen Menschen und seine Familie im sozialen Umfeld einzugliedern. Die Eltern bekommen Anleitung und Unterstützung bei der altersgerechten Verselbstständigung ihres Kindes in Abhängigkeit von individuellen Fähigkeiten und unter Erhaltung des Familienbezuges.

Je nach Zielsetzung werden Sozialpädagogen/innen, Erzieher/innen, Heilerziehungspfleger/innen, Sonder-/Heilpädagogen/innen und vergleichbar qualifizierte Fachkräfte eingesetzt. Die Mitarbeiter besuchen die Familien in der Regel zu Hause, damit die Hilfe im Lebensmittelpunkt des Kindes stattfinden kann. Sonderpädagogische Unterstützung findet je nach Hilfeplan im Kindergarten oder in der Schule statt.