Tagesgruppen

In diesem Hilfeangebot erfahren Kinder in belastenden sozialen oder psychosozialen Verhältnissen einen strukturierten Alltag. Festgelegte Zeiten und Regeln, gemeinsames Spiel und sportliche Aktivitäten sorgen für eine sinnvolle und anregende Tagesstruktur. Die Tagesgruppe ist geeignet für Kinder im Grundschulalter (6-12 Jahre), denen positive Erfahrungen mit Gleichaltrigen, mit der Schule und mit ihnen zugewandten Erwachsenen fehlen. Sie entlastet Eltern, die manchmal an ihrer Erziehungsfähigkeit und an ihren Kindern (ver-)zweifeln. Wadzeck-Stiftung-Tagesgruppe-4.4.-(2)Die Aufenthaltsdauer in der Tagesgruppe beträgt in der Regel zwei Jahre.

In unserem Haus gibt es zwei Tagesgruppen, eine davon arbeitet eng mit unserem Schulprojekt „Kleine Schule“ zusammen und richtet sich an Kinder, deren Schulkarriere schon früh zu scheitern droht. Ziel des Kooperationsprojekts zwischen Schulamt, Jugendamt und Wadzeck-Stiftung ist die Reintegration in die Regelschule. Die Kinder werden werktags von 08.15 Uhr bis 16.00 Uhr in zwei Gruppen à sechs Kindern betreut und schulisch gefördert. Das Team des Kooperationsprojekts besteht aus zwei Sonderpädagoginnen (Lehrerinnen) und vier pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

In die andere Tagesgruppe gehen Kinder, die eine Regelschule besuchen. Die Schüler werden werktags von 11-17 Uhr in einer Gruppe mit maximal 10 Kindern betreut. Das Team dieser Tagesgruppe besteht aus drei pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die fachliche Leitung der Tagesgruppen hat eine Familientherapeutin. Beide Gruppen werden zusammen von einer Hauswirtschafterin unterstützt.Wadzeck-Stiftung-Tagesgruppe-4.4.

Die Tagesgruppen befinden sich auf dem Gelände der Wadzeck-Stiftung in der Drakestraße in Steglitz-Zehlendorf. Für jede Gruppe stehen ein Gruppenraum, ein Multifunktionsraum, drei Hausaufgaben- und Rückzugsräume mit einem Schreibtisch für jedes Kind, ein Raum für Familiengespräche, ein Mitarbeiterzimmer und drei WCs zur Verfügung. Das Außengelände bietet Spiel- und Sportmöglichkeiten.

Schwerpunkte der Tagesgruppen-Betreuung sind – neben der verbindlichen Betreuung in einem klar strukturierten Gruppenalltag – individuelle schulische und persönliche Förderung, zielgerichtete Beziehungsangebote, Vermittlung von Werten und Normen sowie intensive Kooperation mit der Schule. Die Eltern nehmen an regelmäßigen Eltern- und Familiengesprächen teil und lernen, ihren Kindern gegenüber eine ressourcenorientierte Haltung einzunehmen. Durch Wertschätzung wird die Erziehungskompetenz gestärkt.